Newsticker

Camelot-Studie identifiziert die Eckpfeiler für erfolgreiches Lieferkettenmanagement

Camelot: Logo

In einer aktuellen Studie hat der Beratungsspezialist Camelot Management Consultants die Treiber und Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Supply Chain Management im 21. Jahrhundert untersucht. Dazu wurden über 150 Supply-Chain-Verantwortliche aus vier Branchensegmenten befragt. Die Studienteilnehmer sind sich einig: Digitale Ökosysteme und neue Marktanforderungen werden zu den bedeutendsten Veränderungen im Lieferkettenmanagement von Unternehmen seit den 70er Jahren führen.

„Die Digitalisierung hat die Globalisierung als entscheidenden Treiber für Veränderungen im Supply Chain Management endgültig abgelöst. Das Ausmaß dieser Veränderungen kommt – im positiven Sinne – einem Quantensprung gleich,“ konstatiert Dr. Josef Packowski, Managing Partner bei Camelot.

Für Unternehmen stellt sich die Frage, wie sie diesen Quantensprung am erfolgreichsten für sich nutzen. Die Camelot-Studie „Quantum Leap in Supply Chain Performance“ hat sechs wesentliche Stellhebel identifiziert, die von führenden Industrieunternehmen für die digitale Transformation ihrer Supply Chains eingesetzt werden. Dazu zählt zum Beispiel das Prinzip „Segmentierung & Differenzierung bis zur Losgröße 1“, das heißt, die individuelle Gestaltung von Supply Chains für einzelne, strategisch festgelegte Kunden-, Markt- oder Produktsegmente. Eine bewährte Praxis ist auch die Nutzung von Echtzeit-Nachfragesignalen statt Vorhersagen der Kundennachfrage in der operativen Supply-Chain-Planung und -Ausführung. Die Einrichtung eines „Supply-Chain-Flugradars“ sorgt für Echtzeit-Transparenz über die gesamte Lieferkette und ermöglicht schnelle Entscheidungen – auch das ein probates Vorgehen erfolgreicher Unternehmen.

„Unternehmen sind gefordert, ihr bisheriges Supply Chain Management zu überdenken. Die in der Studie identifizierten Praktiken sind Benchmark und Orientierungshilfe zugleich“, resümiert Dr. Sven Mandewirth, Co-Autor der Studie und Partner bei Camelot. Die englischsprachige Studie ist kostenfrei unter www.camelot-mc.com verfügbar.

Quelle + Fotoquelle: Camelot

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*