Newsticker

Neues Transportnetz für die Pharmaindustrie

Digitalisierung schneller umsetzen, steigende Nachfrage effektiver beantworten, Anforderungen wie die Serialisierung gemeinsam meistern: Die Logistikdienstleister Kaiser & Schmoll, Koch International Pharmalogistik, Hans Löwe und UNITAX-Pharmalogistik sind am 01.09.2018 mit dem Pharmatransportnetz Medtrasol 4.0 gestartet.

Zu den Kernkompetenzen der Kooperation zählen temperaturgeführte, nach der Good Distribution Practice (GDP) zertifizierte Landtransporte innerhalb Deutschlands und Europas. An bundesweit 15 Standorten sind täglich bis zu 130 Spezial-Lkw für Kunden aus der Pharmaindustrie im Einsatz.

Zentrale und Hauptumschlagpunkt der Medtrasol 4.0 GmbH befinden sich in Melsungen/Malsfeld südlich von Kassel. Neben temperaturgeführten Transporten und der Distribution von Arzneimitteln, Rohstoffen und Packmitteln umfasst das Angebot Beschaffungslogistik für die Pharmaproduktion, Last-Mile-Auslieferungen, Kundenretouren sowie die Lagerung von Arzneimitteln, Gefahrgut, Gefahrstoffen und Betäubungsmitteln (BtM). Die Vorläuferin von Medtrasol 4.0, die Medtrasol GmbH, wurde 2013 als Transportnetz für die B. Braun AG in Melsungen gegründet. Heute zählen außer B. Braun zahlreiche weitere Pharmaunternehmen zu den Kunden von Medtrasol 4.0.

Qualitätsversprechen für sensible Güter

Die Medtrasol 4.0 GmbH setzt sich aus den zwei alten Medtrasol-GmbH-Gesellschaftern Kaiser & Schmoll und Hans Löwe sowie den beiden neuen Gesellschaftern Koch International Pharmalogistik und UNITAX-Pharmalogistik zusammen, die alle nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015, der Umweltmanagementnorm ISO 14001 und der Good Distribution Practice (GDP) zertifiziert sind. Dokumentiert wird die Qualität zusätzlich durch Lieferantenqualifizierungen und Auditierungen durch verschiedene Pharmaunternehmen; erst kürzlich konnte ein Audit des Pharmaunternehmens Teva erfolgreich abgeschlossen werden.

Für Pharma- und Medizinprodukte bieten die vier Unternehmen temperaturgeführte Transporte in den Bereichen ambient 15–25 °C, kühl 2–8° C und bis zu -20°C. „In Medtrasol 4.0 bündeln wir nicht nur unsere Kompetenzen und jahrzehntelange Erfahrung, sondern realisieren gemeinsam die Digitalisierung unserer Prozesse, nicht zuletzt in den Bereichen Lager und Herstellung“, sagt UNITAX-Geschäftsführer André Reich, der bei Medtrasol 4.0 u.a. den Vertrieb und das Marketing verantwortet. „So werden wir ab Februar 2019 auch die Auflagen für die Serialisierung und Aggregation verschreibungspflichtiger Arzneimittel umsetzen, die viel digitales Know-how erfordern.“

Strategische Partnerschaften

Neben den eigenen, GDP- und GMP-zertifizierten Umschlagplätzen der Gesellschafter in Berlin, Brandenburg, Kassel, Nürnberg und Osnabrück fahren die Medtrasol-4.0-Unter-nehmen qualifizierte Pharma-Hubs der MedSL Medical Service und Logistik an. In Stuttgart und Ulm unterstützt Teva als Preferred Logistics Service Provider die Medtrasol 4.0 GmbH täglich mit einer eigenen, GDP-zertifizierten Pharma-Fahrzeug-Flotte. Darüber hinaus plant Teva, Pharmasendungen in das Netzwerk einzuspeisen. Die strategischen Partnerschaften sollen in den folgenden Monaten kontinuierlich erweitert werden.

„Durch die hohe Nachfrage am Markt war es nur konsequent, sich mit Spezialisten der Branche zusammenzuschließen“, sagt André Reich. „Mit der Medtrasol 4.0 GmbH als starkem Netzwerk in der Mitte Deutschlands profitieren unsere Kunden von temperaturgeführten Pharmatransporten mit einheitlich hohen Qualitäts- und Distributionsstandards bis zur letzten Meile.“

Quelle/Bildquelle: Medtrasol

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*