Newsticker

Amazon Frankenthal stellt 1000. Mitarbeiter ein

Symbolbild: E-Commerce mit Miniatur-KEP

Das Amazon-Logistikzentrum in Frankenthal wächst weiter: Der Standort, der Anfang August 2018 mit einem Kernteam aus 300 Mitarbeitern in Betrieb genommen wurde, empfing am 19. September die 1000. Mitarbeiterin. Die 1000. eingestellte Mitarbeiterin heißt Justine Domkwe und wurde von Standortleiter Johannes Weingärtner und seinem Team begrüßt.

Justine Domkwe ist 43 Jahre alt, hat kamerunische Wurzeln und wohnt mit Ihrem Mann in Frankenthal. Nachdem Sie sich bei Amazon beworben hatte, ging alles ganz schnell und Sie erhielt eine Zusage. „Ich freue mich auf die Arbeit und bin beeindruckt von den Dimensionen der Hallen“, so Justine Domkwe nach einer Führung durch das Logistikzentrum und der Begrüßung durch das Standortteam.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Standorts seit der Eröffnung. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir 1000 Mitarbeiter einstellen“, sagt Johannes Weingärtner, Standortleiter des Amazon Logistikzentrums in Frankenthal. „Wir stellen auch weiterhin Mitarbeiter ein. Ein großer Dank geht dabei an die Agentur für Arbeit in Ludwigshafen, die uns beim Rekrutieren neuer Mitarbeiter unterstützt hat.“ Weiterhin gesucht werden Versandmitarbeiter, Schichtleiter, Abteilungsleiter, Techniker und Trainer. Somit bietet Amazon in Frankenthal eine große Bandbreite an Jobs sowohl für gering- als auch für hochqualifizierte Bewerber.

Der Standort in Frankenthal ist das jüngste deutsche Logistikzentrum von Amazon und verschickt inzwischen täglich mehrere Tausend Pakete an Kunden in Europa. Auch wenn bereits über zwei Millionen Artikel eingelagert sind, steht für den Standort nach wie vor im Fokus, die Abläufe zu optimieren und die Mitarbeiter einzuarbeiten. Frankenthal ist das zweite deutsche Amazon Logistikzentrum, in dem sogenannte Transportroboter („Robotics“) zum Einsatz kommen. Ähnlich wie bei einem Gabelstabler, heben sie die Regale mit den Produkten hoch und bringen sie zu den Mitarbeitern in der Wareneinlagerung und –entnahme. Die Technologie unterstützt die Mitarbeiter durch deutlich kürzere Laufwege. Die Mitarbeiter in Frankenthal arbeiten „Hand in Hand“ mit den Transportrobotern. Mit Hilfe von Robotics können Bestellungen in großem Umfang schneller abgefertigt werden als je zuvor – dank kürzerer Wege, die die Mitarbeiter zurücklegen müssen, und mehr gleichzeitiger Abfertigung.

Quelle: Amazon, Bild: Bild: ©William W. Potter / Fotolia

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*