Newsticker

Thermo King-Dienstleister bieten attraktive Arbeitsplätze mit Perspektive

Thermoking

Der Lkw-Fahrermangel dominiert die öffentliche Diskussion in der Logistik. Doch jenseits der Engpässe beim Fahrpersonal bietet die Branche eine große Vielfalt an interessanten Arbeitsplätzen. Ein attraktives Segment mit guten Zukunftsperspektiven ist die Transportkälte.

„Der Lebensmittelhandel boomt, vor allem im Online-Bereich, und auch die Pharmabranche ist ein Wachstumsmarkt – diese Segmente sind stark auf temperaturgeführte Transporte angewiesen. In unserem Tätigkeitsfeld Transportkälte-Service bieten wir qualifizierten Fachkräften deshalb hervorragende Zukunftsperspektiven“, sagt Katrin Koch, Sprecherin der deutschen Thermo King-Dienstleister. Mit 75 Standorten ist das Händler- und Servicenetz des Kühlaggregate-Herstellers bundesweit flächendeckend vertreten. „Wir wachsen kontinuierlich. Deshalb suchen wir zum einen Werkstatt-Personal für den Kühlmaschinen- und Fahrzeug-Service, zum anderen technisches und kaufmännisches Personal für die Betreuung der Kunden im Vertrieb sowie im After-Sales-Support.“ Sämtliche Thermo King-Dienstleister stellen sowohl erfahrene Profis als auch Nachwuchskräfte ein. „Die größeren Service-Partner bilden sogar selbst aus. Sie freuen sich auf Bewerbungen von angehenden Azubis“, so Koch. Weitere Informationen bieten alle deutschen Vertragspartner von Thermo King: Euram (Düsseldorf), Josef Große Kracht (Osnabrück), tkv Transport-Kälte-Vertrieb (Ulm), Transportkühlung Thermo King (Hamburg), Thermo King Berlin Transportkälte, Thermo King Oberhausen Blum (Ruhrgebiet), Thermo King Steinsdörfer (Würzburg) sowie Kuss, Eschwey & Co. (Hockenheim).

Das Servicenetz der autorisierten deutschen Thermo King-Dienstleister wächst beständig.

Im Nordwesten Deutschlands zum Beispiel ist die Josef Große Kracht GmbH & Co. KG mit 115 Mitarbeitern, davon elf Auszubildenden, der größte regionale Servicepartner. „Wir haben uns in allen Fachbereichen sehr gut entwickelt, mit zehn Neueinstellungen plus fünf neuen Azubis in 2017 sowie bereits neun Neueinstellungen in diesem Jahr. Ab August kommen fünf weitere Auszubildende hinzu“, sagt Händlersprecherin Katrin Koch, die bei Große Kracht das Marketing leitet. „Für dieses und das kommende Jahr haben wir weiteren Bedarf für mindestens neun neue Mitarbeiter; jeweils drei in der Fahrzeugkühlung, in der stationären Kälte sowie im Büro-Innendienst.“ Der vor über 70 Jahren gegründete Traditionsbetrieb Große Kracht gilt in der Region Osnabrück als zuverlässiger Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb. Berufseinsteigern bietet das Unternehmen gute Übernahme- und Karrieremöglichkeiten (i.d.R. Festanstellung), eine intensive Mitarbeiterbetreuung sowie ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Arbeiten. Ausgebildet werden Mechatroniker/innen für Kältetechnik, Fachinformatiker/innen für Systemintegration und Kaufmann/-frau für Büromanagement. Profi-Fachkräften bietet Große Kracht beispielsweise Firmenwagen, temporäres Home Office, Gesundheitsmanagement-Programme und ggf. ein ÖPNV-Ticket. Zum Fortbildungsprogramm gehören z.B. Ersthelfer, Ausbildungen, EDV-Schulungen und weitere Kurse in Zusammenarbeit mit externen Anbietern (BGHM und Thermo King). „Wir werden uns angesichts des Fachmangels weiterhin nach außen über verschiedene Kanäle wie Messen und Veranstaltungen präsentieren. Wir wollen verstärkt für die Ausbildungen werben und Schülern, Eltern sowie Lehrern einen umfassenden Einblick in die Firma und die Berufe verschaffen.“

Auch die Euram GmbH gehört gemessen an der Mitarbeiterzahl zu den größten Dienstleistern im Thermo King-Netz. Mit 80 Angestellten betreut das Unternehmen die Regionen in der Mitte Deutschlands – vom Rhein-Main Gebiet bis nach Thüringen und Sachsen. „Wir haben im vergangenen Jahr beim Personal um fünf Prozent zugelegt und hätten gerne noch mehr Mitarbeiter eingestellt“, sagt Euram-Geschäftsführer Bernd Schweden. „Den größten Bedarf mit rund 70 Prozent haben wir in der Werkstatt und Kältetechnik, gefolgt von kaufmännischen Tätigkeiten und Produkt-/Projektmanagement. Wir bieten sichere und abwechslungsreiche Arbeitsplätze mit Aufstiegschancen, inklusive einer Übernahmegarantie nach der Ausbildung.“ Zur Verstärkung des Personalmarketings ist Euram auch im Dialog mit Institutionen wie der IHK, um für die Berufsbilder in der Transportkühlung zu werben. Schwierig sei die Anwerbung von Mitarbeitern in den technischen Berufen, denn der Wunsch vieler junger Arbeitskräfte sei die Arbeit am PC. Deshalb ist Euram aktiv in der Ausbildungsförderung. „Ohne Ausbildung wird es in den kommenden Jahren auf keinen Fall gehen. Auch die Förderung von Arbeitnehmern mit Migrationshintergrund ist ein wichtiges Thema – und wahrscheinlich müssen wir unsere Betriebe wohl auf neue Kulturen einstellen“, sagt Bernd Schweden. Dabei dürfe keine Zeit verloren werden, denn: „Wie in anderen Branchen auch gehen in den nächsten 10 Jahren rund 30 Prozent der Mitarbeiter in den Ruhestand“.

Quelle: Thermo King, Bild: Bruno Lukas

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*