Newsticker

Jettainer und trilatec schließen Vertriebspartnerschaft für squAIR-timber

Jettainer: Logo

Leichtbauelemente aus Papier können künftig einen Großteil der bislang üblichen Holzbohlen zur Lastenverteilung auf Luftfrachtpaletten ersetzen. trilatec hat mit squAIR-timber ein revolutionäres System entwickelt und hierfür ab sofort mit Jettainer den international führenden Servicepartner für ausgegliedertes Lademittelmanagement als Vertriebspartner an seiner Seite. Dies verkündeten beide Unternehmen am Rande des 35. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin.

Die neuartigen „Papierbalken“ sind aus einem speziellen Kartonfaserstoffverbund nach dem Karbonprinzip gefertigt und im Vergleich zu herkömmlichen Holzbohlen bis zu 80 Prozent leichter, ohne Einbußen bei der Tragfähigkeit. Flächig belastet trägt ein Meter des Materials bis zu 5 Tonnen mit einem Eigengewicht von nur 1,2 Kilogramm pro Meter. Bei Holz liegt das Eigengewicht bei 3-4 Kilogramm pro Meter. Zudem besteht squAIR-timber aus 100 Prozent recyceltem Material, ist kostengünstig und kann selbst problemlos mit dem Papiermüll entsorgt werden.

„Das innovative System hat uns mit seinem zugleich effizienz- als auch umweltverträglichkeits-steigerndenAnsatz direkt überzeugt. Durch die Partnerschaft mit trilatec erweitern wir unser Portfolio und unterstreichen, dass Jettainer im Kernbereich des Lademittelmanagements sowie darüber hinaus im Bereich verwandter Dienstleistungen und Produkte innovative Lösungen integriert. So gelingt es uns, die Effizienz unserer Dienstleistungen beim Kunden kontinuierlich zu steigern“, sagte Martin Kraemer, Head of Marketing & PR bei Jettainer, in Berlin.

„Jettainer ist beim Thema Lademittel für Airlines der führende Ansprechpartner und steht sowohl für Zuverlässigkeit als auch für Innovationen. Die vertriebsseitige Kooperation für unser Produkt squAIR-timber bietet uns optimalen Zugang zu Airlines weltweit. Ein großer Vorteil ist es, dass die Ansprache potentieller Kunden durch oder gemeinsam mit Jettainer uns eine Platzierung unseres Themas bei exakt den richtigen Ansprechpartnern innerhalb der Airlines ermöglicht“, fügte Andreas Langemann, Geschäftsführer der trilatec GmbH, hinzu.

Quelle: Jettainer, Bild: Jettainer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*