Newsticker

DHL übernimmt für easyJet künftig auch die Bodenabfertigung in Manchester und Bristol

DHL: Easyjet Groundhandling

Ein Jahr nach Übernahme des Bodenabfertigungsbetriebs für easyJet am Flughafen London Gatwick ist DHL Supply Chain jetzt damit beauftragt worden, auch die Bodenabfertigung der Fluggesellschaft an den beiden Flughäfen Bristol und Manchester zu übernehmen.  Ab Februar 2019 wird DHL auf beiden Flughäfen die Verantwortung für die Bereitstellung der wichtigsten Kundenservice- und Logistikbereiche für easyJet übernehmen. Darunter die Abfertigung der Passagiere, die Gepäckaufgabe und Gepäcksortierung, die Abwicklung des Boarding, das Be- und Entladen der Flugzeuge sowie die Steuerung anderer Dienstleister.

Pro Woche wird DHL dann für das Management der Bodenabfertigung von rund 700 Flügen von Bristol und rund 500 Flügen von Manchester aus verantwortlich sein.

easyJet ist die größte Fluggesellschaft, die derzeit vom Flughafen Bristol aus operiert und bietet mehr Sitzplätze zu beliebten Zielen wie beispielsweise Spanien, Portugal und Griechenland als jede andere Fluggesellschaft. Darüber hinaus bietet easyJet auch Verbindungen innerhalb Großbritanniens an.

Mit rund 19,5 Millionen beförderten Passagieren seit Aufnahme des Betriebs ist easyJet derzeit die zweitgrößte Fluggesellschaft am Flughafen Manchester. Mit fünf neuen Destinationen in diesem Sommer und weiteren Investitionen in die Kunden, wie zum Beispiel der eigenständigen Gepäckaufgabe (Auto Bag Drop), konzentriert sich easyJet aktuell darauf, seine Präsenz weiter auszubauen.

Alberto Santamarta, Leiter Ground Operations UK und Europa bei easyJet, sagt: „Wir sind sehr zufrieden mit den Entwicklung der DHL-Partnerschaft in London Gatwick. Das Team hat wertvolle Veränderungen umgesetzt, das Erlebnis für unsere Kunden verbessert und unsere Pünktlichkeit gesteigert. Wir sind die größte Fluggesellschaft, die von Bristol aus 5 Millionen Passagiere pro Jahr befördert, und Manchester ist für uns ein wichtiger Wachstumsmarkt. Beide Flughäfen sind damit entscheidend für unser Geschäft und unsere Marke. Deshalb erwarten wir von DHL, dass sie auch außergewöhnlich gut funktionieren.“

Martin Willmor, Managing Director UK und Irland bei DHL Supply Chain, fügte hinzu: „Wir sind sehr stolz auf die Veränderungen, die wir in Gatwick einbringen konnten und die dadurch erzielten Ergebnisse. Die Flughäfen Bristol und Manchester sind für easyJet von strategischer Bedeutung, weshalb wir die Bedeutung einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zur Leistungsoptimierung erkennen. Wir freuen uns darauf, unsere neuen Kollegen an Bord zu holen und gemeinsam Änderungen vorzunehmen, um den Betrieb und das Reiseerlebnis für easyJet-Kunden zu verbessern.“

DHL übernahm im November 2017 die Bodenabfertigung für easyJet am Flughafen London Gatwick. In dieser Zeit hat das Unternehmen allein in 480 neue Geräte investiert, um die Pünktlichkeit zu verbessern und die CO2-Emissionen zu reduzieren. Darüber hinaus wurde ein Programm zur Einbindung und Schulung von Kollegen umgesetzt, das die Fluktuation der Mitarbeiter deutlich reduziert hat.

Quelle: DHL, Bild: BILLYPIX

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*