Newsticker

GSE baut deutschen Industrie- und Logistikunternehmen Brücke nach Indien

GSE: Deutschland-Geschäftsführer Dany Brodhag

Über ein Joint Venture mit dem indischen Grundstückseigentümer und -entwickler Avigna öffnet die französische GSE Group auch deutschen Logistik- und Industrieunternehmen die Tür nach Indien.

watch „Ohne lokalen Partner war die Akquisition von Flächen in den boomenden Regionen Indiens bislang ein Ding der Unmöglichkeit“, sagt GSE Deutschland Geschäftsführer Dany Brodhag. Neue Zugangsmöglichkeiten für ausländische Investoren und Unternehmen hat Generalübernehmer GSE mit einem Joint Venture geschaffen, das unter „GSE Avigna“ seit wenigen Tagen am indischen Markt operiert. „Bürokratische und rechtliche Hürden, mit denen unsere deutschen Kunden bei der Expansion zu kämpfen hatten, haben wir damit überwunden“, so Brodhag.

Im Branchenfokus von GSE Avigna stehen neben der Logistikbranche die Bereiche Automotive, Aerospace, FMCG, eCommerce und Lifescience. Besonders im stark wachsenden Logistiksektor, der seit der grundlegenden Reform des indischen Steuersystems GST (Goods and Services Tax) im Jahr 2017 boomt, will das Joint Venture punkten.

Ziel der Partner ist es, westeuropäische Standards bei der schlüsselfertigen Errichtung von Gewerbeimmobilien nach dem GSE Prozessmodell „Design & Build“ mit der Marktpräsenz von Avigna zu verbinden. „Es ist Teil unserer Cross-Border-Strategie, erfolgreiche Immobilienkonzepte aus Deutschland und Europa nach Indien zu exportieren“, erläutert Brodhag. Dazu zählt unter anderem die Errichtung von zweistöckigen Logistikimmobilien, die Unternehmen eine effiziente Flächennutzung in Metropolregionen ermöglicht.

GSE-Partner Avigna verfügt über signifikante Flächenreserven in wirtschaftlich stark wachsenden Metropoloregionen wie Mumbai, Bangalore und Chennai. Von Grundstücksoptionen über insgesamt rund 400 Hektar befinden sich rund 250 Hektar in eigenem Besitz. Das Unternehmen ist seit 40 Jahren am Markt und beschäftigt 2.300 Mitarbeiter. Sitz ist Chennai (Tamil-Nadu).

follow url Quelle: GSE Deutschland GmbH, Foto: André Ludwig/GSE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


source *

*