Newsticker

DHL Global Forwarding verlängert Logistikpartnerschaft mit der FIA WEC

DHL Global Forwarding: Logistikpartnerschaft mit der FIA WEC

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, und die FIA World Endurance Championship (WEC) setzen ihre erfolgreiche Logistikpartnerschaft fort. Die Vertragsverlängerung wurde am 23. Januar 2019 im DHL Innovation Center von Thomas Nieszner, Präsident und Global Head of Motorsport von DHL Global Forwarding, Pascal Dimitri, Operations Director der WEC, und Stéphane Andriolo, Marketing Director des Automobile Club de l’Ouest, unterzeichnet. DHL Global Forwarding unterstützt die WEC bereits seit 2012 sehr erfolgreich mit logistischem Know-how.

„Als Logistikpartner arbeiten wir mit der FIA WEC bereits seit der ersten Stunde zusammen und freuen uns jede Saison aufs Neue auf diese anspruchsvolle Aufgabe“, erklärt Thomas Nieszner, Präsident und Global Head of Motorsport bei DHL Global Forwarding. „Unser Team für Motorsportlogistik stellt sicher, dass bei jedem Rennen außerhalb Europas alles an Ort und Stelle ist. DHL Global Forwarding transportiert hierfür über 800 Tonnen Seefracht und rund 50 Adhoc-Sendungen.“

Mit drei Rennen in Europa und fünf in Asien, dem Nahen Osten, Latein- und Nordamerika trägt die FIA World Endurance Championship den Geist von Le Mans in die Welt. Damit dies gelingt, sorgt DHL für eine effiziente und reibungslose Logistik. Die Logistikexperten von DHL arbeiten dabei eng mit der WEC, ihren Motorsportpartnern und auch Wettbewerbern zusammen.

Als offizieller Logistikpartner der WEC ist DHL Global Forwarding für den Transport von Motorsportmaterial und -ausrüstungen aller Rennställe zu den Austragungsorten außerhalb Europas verantwortlich. Dazu zählen: 34 Rennwagen, zwei Safety-Cars, Fernsehtechnik und diverses anderes technisches Equipment, 10.000 Reifen, 198.000 Liter Kraftstoff und alles, was es sonst noch für ein erfolgreiches Rennen braucht.

„Wir freuen uns über die Verlängerung unserer Partnerschaft mit DHL“, sagt Pascal Dimitri, Operations Director der FIA WEC. „Das Innovation Center von DHL ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir den perfekten Partner gefunden haben. Im Langstreckenrennsport orientiert man sich immer stark an Zukunftstechnologien, so wie dies DHL auch in seinen Innovation Centern tut. Die WEC wird von den Trends, die DHL identifiziert hat, und den Logistikinnovationen, die DHL bereits auf den Markt gebracht hat, künftig zweifellos profitieren.“

DHL kümmert sich seit dem Start der Rennserie um die komplette Logistik: von der Organisation und Buchung von Charterflugzeugen, Seefracht- und Lkw-Transporten bis hin zu den nötigen Dokumenten und der Koordination, Überwachung und der Steuerung aller Adhoc-Sendungen zu den Rennstrecken.

Die Saison 2019/2020 startet am 1. September 2019 im englischen Silverstone.

Quelle: DHL, Bild: © Andreas Kühlken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*