Newsticker

Segro und Vailog eröffnen mehrgeschossige Logistikimmobilie bei Paris

Segro: Air² Paris

Segro hat gemeinsam mit der Tochtergesellschaft Vailog die mehrgeschossige Logistikimmobilie „Paris Air² Logistique“ in Port de Gennevilliers bei Paris, dem größten Binnenhafen Frankreichs, eingeweiht.

Die von Vailog entwickelte zweigeschossige Distributionsplattform der nächsten Generation beherbergt das neue, 50.000 Quadratmeter große, Kundenverteilzentrum von IKEA Frankreich und Leroy Merlin (13.000 Quadratmeter). Das Gebäude verfügt im Erdgeschoss über 48 zweiseitig zugängliche Laderampen. Auf der ersten Etage befinden sich 23 einseitig zugängliche Laderampen. Eine zehn Meter weite Rampe verbindet dabei das Erd- mit dem ersten Obergeschoss und ermöglicht das Befahren in beide Richtungen. Die Immobilie wurde nach dem BREEAM-Umweltstandard „Exzellent“ errichtet und wird mit elektrischen Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet.

Der Standort ist der einzige dieser Größe in der Nähe von Paris und wird damit für die kommenden Jahre zum Vorzeigeprojekt der städtischen Distribution in der französischen Hauptstadt. Durch seine Verankerung im Hafen von Gennevilliers wird ein Zugang zur Fluss-, Schienen- und Straßeninfrastruktur des Hafens gewährleistet. So profitiert Paris Air² Logistique von einer hervorragenden Erreichbarkeit, sowohl für die Mitarbeiter der Unternehmen vor Ort als auch für ihre Aktivitäten.

„Wir sind stolz darauf, diese städtische Vertriebsplattform der neuesten Generation zu eröffnen. Um die Anforderungen von IKEA France zu erfüllen, haben wir eine moderne und innovative Plattform entwickelt, die an die Anforderungen und Strategie von IKEA angepasst ist und Schnelligkeit, Mobilität und einen optimalen Standort vereint“, sagte Eric Véron, CEO von Vailog.

„Im Zuge der wachsenden Nachfrage nach Logistikflächen im Großraum Paris und den neuen Nutzungsmöglichkeiten durch den E-Commerce verdeutlicht Paris Air² Logistique unsere Fähigkeit, den Bedürfnissen unserer Kunden zu entsprechen und innovative Lösungen zu finden“, so Marco Simonetti, Business Unit Director Südeuropa von Segro.

Quelle: Segro, Bild: ©Segro

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*