Newsticker

Segro verzeichnet zweistelliges Wachstum von Gewinn und Portfolio

Segro: Logo

Segro blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, international wie national. Der bereinigte Gewinn des Unternehmens vor Steuern konnte im vergangenen Jahr um 24,4 Prozent gesteigert werden. Auch das Wachstum des Portfoliokapitalwertes konnte um 10,7 Prozent auf circa elf Milliarden Pfund gesteigert werden.

In dem zum 31. Dezember 2018 abgeschlossenen Geschäftsjahr wurden Nettoinvestitionen von 327 Millionen Pfund getätigt, einschließlich 688 Millionen Pfund, die in Entwicklungsinvestitionen, Infrastruktur und Grundstücke investiert wurden. Auch 2019 sollen mehr als 600 Millionen Pfund in Entwicklungsprojekte investiert werden.

„2018 war ein erfolgreiches Jahr für Segro. Wie in den vergangenen Jahren haben wir uns auf eine umfangreiche Entwicklungstätigkeit konzentriert. Basis für den Erfolg unserer Entwicklungen sind die Trends E-Commerce und Urbanisierung, welche die Nachfrage der Nutzer weiter antreiben. Dieser Fokus hat dazu geführt, dass wir nun über ein Portfolio von sehr hochwertigen und gut platzierten Objekten verfügen“, sagt David Sleath, CEO bei Segro. „Unser erstklassiges Portfolio und unsere aktiver Asset-Management-Ansatz hat es uns in unseren Märkten ermöglicht, die Mieten zu steigern und die hohe Vermietungsquote aufrechtzuerhalten.“

Die Leerstandsquote ist mit 5,2 Prozent (31. Dezember 2017: 4,0 Prozent) weiterhin niedrig, was auf den Abschluss spekulativer Entwicklungen im Berichtszeitraum zurückzuführen ist. Die Leerstandsquote nur des Bestandsportfolios beträgt 3,4 Prozent.

Die zukünftigen Ertragsaussichten werden gestärkt durch etwa 1,3 Millionen Quadratmeter Mietfläche von im Bau befindlichen Entwicklungsprojekten oder in fortgeschrittenen Vorvermietungsgesprächen. Die im Bau befindlichen Projekte sollen alle 2019 fertiggestellt werden und vorraussichtliche Mieteinnahmen in Höhe von 46 Millionen Pfund generieren, von denen fast drei Viertel durch Vorvermietungen gesichert sind.

„Auch in Deutschland können wir auf ein erfoglreiches Jahr zurückblicken. Der ungebrochene Nachfrageüberhang nach modernen und gut gelegenen Logistikflächen hat unser Geschäft angetrieben“, sagt Jim Hartley, Business Unit Director Nordeuropa bei Segro.

Quelle: Segro, Bild: Segro

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*