Newsticker

Trans Service Team (TST) investiert 10 Millionen Euro am Standort Dortmund

TST: Team

https://landgoedcampingwesterwolde.nl/flc6siuayu Ob funny-frisch Chipsfrisch, Chio Tortillas oder POM-BÄR: Die Salzigen Snack-Spezialitäten der Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG sind europaweit beliebt. Am Standort Dortmund erweitert Trans Service Team (TST) jetzt die bestehenden Lagerkapazitäten, um mehr Platz für die Produkte von Intersnack und einen weiteren Lebensmittelkunden zu haben. Mit dem Richtfest für den zweiten Bauabschnitt in der Gneisenauallee 20 erweitert TST die bislang vorhandene Lager- und Logistikfläche um 20.000 auf insgesamt 44.000 Quadratmeter. Rund zehn Millionen Euro investiert TST in den Erweiterungsbau.

Bis zum Sommer dieses Jahres wird die zweite Logistikhalle, für die am Montag Richtfest gefeiert wurde, von dem Wormser Logistikunternehmen in Betrieb genommen werden. Bereits 2016 hatte TST mit der Errichtung des ersten Bauabschnitts einen wichtigen Grundstein für das Unternehmenswachstum in Nordrhein-Westfalen gelegt. Aktuell bewirtschaftet TST in NRW 12 Logistikstandorte.

Das Gebäude in Dortmund verfügt über eigene Büroflächen und liegt in der Nähe des Intersnack-Produktionsstandortes für das Nuss-Sortiment von Felix in Dortmund-Schwerte. „Der Standort Dortmund ist unser drittgrößtes Verteilzentrum in Europa“, sagt Jan van den Broek, Intersnack Geschäftsführer für Operations. „Es ist ein wichtiges Lager, da wir hier firmenübergreifend, gemeinsam mit Felix, unsere Produkte lagern und versenden.“ Durch die Bündelung verschiedener Warensortimente könne die Logistik wesentlich umweltfreundlicher und effizienter gestaltet werden, erläutert van den Broek.

Anbindung von Handelskunden in Frankreich, Tschechien und den Niederlanden

go to site TST übernimmt im Auftrag von Intersnack nicht nur die Einlagerung der Fertigware, sondern auch zusätzliche logistische Aufgaben. Das Logistikzentrum in Dortmund bindet sowohl den deutschen Lebensmittelhandel sowie Handelskunden in Frankreich, Tschechien und den Niederlanden an. Die aktuelle Lagerkapazität liegt aktuell bei 40.000 Paletten.

http://buysocial.se/4y6102car „Der Standort bietet durch die direkte Produktionsanbindung und seine verkehrsgünstige Lage ideale logistische Voraussetzungen für die Anforderungen von Intersnack“, sagt TST

http://moonkis.es/ye2ya1wubop Geschäftsführer Frank Schmidt. Bereits seit 2015 organisiert TST am Firmensitz in Worms die Logistik an den Intersnack-Produktionsstandorten in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) und Alsbach (Südhessen).

Quelle: TST, Bild: © André Ludwig

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

go to link *