Newsticker

Honold hilft Theater Ulm aus und lagert Bühnenbild ein

Honold: Szenenbild aus My Fair Lady

Es war eine außergewöhnliche Fracht, welche Honold Logistik in Neu-Ulm Mitte April 2019 erreichte. Mit mehreren LKW wurde das komplette Bühnenbild samt Inventar für die beliebte Aufführung von „My Fair Lady“ aus dem Theater Ulm zu Honold transportiert. In unseren Logistikzentren wird die Dekoration nun pro bono zwischengelagert, damit sie zur Wiederaufnahme am 18. Juni 2020 unbeschadet reaktiviert werden kann.

Hans-Heiner Honold schätzt regionale und kulturelle Errungenschaften. Der Logistiker mit Leib und Seele genießt dabei nicht nur die Theateraufführungen und Konzerte selbst, sondern ist auch am logistischen Hintergrund von Theatern und Orchestern fasziniert. So war es für den einstigen Firmenlenker der Honold Gruppe eine Herzensangelegenheit, dem Theater Ulm auszuhelfen. Als er hörte, dass dem Theater Einlagerungsflächen für Bühnenbild und Requisite für die auch überregional bekannte Inszenierung von „My Fair Lady“ fehlten, informierte er kurzerhand seinen Sohn Heiner-Matthias über diesen Engpass. In dessen Auftrag prüfte Prokurist und Leiter Business Development Logistik, Lukas Maier, ob Unterstützung möglich ist. Für die Honold Logistik Gruppe gehört die Förderung kultureller Einrichtungen zum Selbstverständnis unternehmerischer Verantwortung. „Ich finde es wichtig, dass Unternehmen kulturelle Institutionen unterstützen. Es ist uns als Familie Honold besonders wichtig das örtliche Theater zu unterstützen“, kommentiert Heiner-Matthias Honold. Somit ist es für die Honold Gruppe selbstverständlich, die Kosten für die Einlagerung der „My Fair Lady“ zu übernehmen.

Die Aufgabe war nicht einfach, denn die Honold Gruppe ist aktuell selbst auf jeden Quadratmeter Lagerfläche angewiesen. Trotz des unbedingten Wunschs, die regionalen Lagerkapazitäten durch die Errichtung neuer Logistikimmobilien zu erweitern, werden von der öffentlichen Verwaltung kaum entsprechende neue Flächen ausgewiesen. Für stark wachsende Logistikunternehmen mit hohem regionalen Bezug wie die Honold Logistik Gruppe ist das eine schwierige Situation.

Trotz der engen Kapazitäten wurde schließlich ein geeigneter Platz in den Logistik-Immobilien von Honold gefunden, um die „My Fair Lady“ sicher, trocken und sauber aufzubewahren. Damit wurde nicht nur die eindrucksvolle Bühnenausstattung des Musicals bewahrt, sondern es werden auch zukünftige Aufführungen von „My Fair Lady“ ermöglicht.

Quelle: Honold Logistik Gruppe, Bild: Jochen Quast

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*