Newsticker

René Lezard beauftragt Loxxess als Logistikpartner

Rene Lezard: Isabella Hierl

René Lezard, die exklusive Premium-Modemarke, hat Ende 2018 einen Strategiewechsel vollzogen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Die Produktion wurde von der passiven Lohnveredelung auf Vollgeschäft umgestellt und die Logistik ausgelagert. In dem strukturierten Ausschreibungsprozess setzte sich der Logistik- und Fulfillmentdienstleister Loxxess durch.

Die wirtschaftliche Neuausrichtung von René Lezard Mode AG war Ende 2018 vom neuen Management eingeleitet worden. Sie sieht vor, dass komplexe und kostenintensive Prozesse vereinfacht und ausgelagert wurden. Darin sieht das Management um Isabella Hierl, CEO des Schwarzacher Textilhandelsunternehmens, den Hebel, die in den letzten Jahren rückläufigen Erträge wieder zu steigern. Gemeinsam mit dem externen Berater EOC Operations+Consulting wurden u.a. Logistik und Produktion als wesentliche Faktoren dafür identifiziert.

Die Logistik von René Lezard als hochwertiger Modemarke ist anspruchsvoll. Deshalb bedarf es dafür eines spezialisierten Dienstleisters. Aus der strukturierten Ausschreibung ging im Januar 2019 der Logistik- und Fulfillmentdienstleister Loxxess AG, Unterföhring, als Partner für René Lezard hervor. Isabella Hierl begründet die Entscheidung so: „Loxxess ist ein solides Familienunternehmen, gleichzeitig innovativ und kompetent in genau dem Bereich, in dem wir uns bewegen. Am Standort Bor ist alles vorhanden, was eine effiziente, qualitativ hochwertige Textillogistik benötigt: Know-how und Mitarbeiter, das spezielle Equipment für die Textilaufbereitung und die Kapazitäten und Flexibilität für unser Geschäft.“

Das Volumen umfasst einen Bestand von 90.000 Teilen und jährlich rund 400.000 zu bewegende Teile, die das Lager in Richtung der Vertriebskanäle verlassen. Die Kollektionen sind in den RENÉ LEZARD Stores, dem RENÉ LEZARD Onlineshop sowie im gehobenen Fachhandel erhältlich. Sie werden in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, Skandinavien, Osteuropa, GUS, im Mittleren Osten sowie in Kanada vertrieben.

Loxxess ist nach dem operativen Start im Juli 2019 vom Standort Bor nahe der tschechisch-deutschen Grenze für die Wareneingangsabwicklung und Qualitätskontrolle, die Lagerbestandsführung für liegende und hängende Ware, die Kommissionierung, Verpackung und den Warenversand an die verschiedenen Vertriebskanäle inkl. Exportverzollung, für die Retourenabwicklung sowie für Value Added Services und Aufbereitungsarbeiten (z.B. Tunneln, Puppen, Dampfbügeln etc.) verantwortlich.

„Ganz zuoberst steht für uns natürlich die Qualität: Die Ware muss perfekt aufbereitet, also gebügelt, etikettiert und verpackt werden. Die ausgehenden Bestellungen werden individuell nach den unterschiedlichen Wünschen der Vertriebskanäle und Abnehmer kommissioniert. Rund 60 Prozent werden hängend verschickt. Loxxess hat überzeugend die Kompetenz für diese anspruchsvolle Logistik nachgewiesen“, so Hierl.

Dr. Claus-Peter Amberger, Vorstand der Loxxess AG, erklärt zu der neuen Partnerschaft: „Die Entscheidung von René Lezard für Loxxess freut uns sehr. Eine effiziente und wirtschaftliche Abwicklung bei gleichzeitig hoher Qualität sind Vorteile, die wir als Outsourcing-Partner in die Waagschale werfen können und werden.“

Quelle: Loxxess, Bild: © Simone Naumann

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*