Newsticker

Cargolux bringt Beluga-Wale sicher nach Island

Cargolux: Logo

Zwei ehemals in Gefangenschaft lebende Wale, Little Grey und Little White, sind aus China kommend nach einem 6.000 Meilen langen Flug sicher in Island gelandet. Die beiden stehen nun vor der letzten Etappe ihrer Reise per LKW und Fähre zum weltweit ersten Freiwasserreservat für Beluga-Wale.

Nach Angaben der Umweltschutzorganisation Sea Life Trust landeten die Beluga-Wale wohlbehalten auf dem Flughafen Keflavik, Islands Internationaler Flughafen, und werden nun in ihr neues Zuhause gebracht. Dabei handelt es sich um ein großes Schutzgebiet in einer natürlichen Bucht auf Heimaey, einer der Westmänner-Inseln, vor der Südküste Islands.

Begonnen hatte die bemerkenswerte Reise mit einem LKW-Transport vom chinesischen Changfeng Ocean World zum Flughafen Shanghai, wo die beiden Wale in speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Hebegurten weitertransportiert und in maßgeschneiderten Containern untergebracht wurden. Der von Cargolux Airlines gesponserte Weitertransport erfolgte mit einem speziell gebrandeten Frachtflugzeug von Europas größter Frachtairline. Der Sonderflug landete sicher vor Ort. Damit konnte die erste Etappe der ungewöhnlichen Wal-Reise erfolgreich abgeschlossen werden.

Während des zwölfstündigen Fluges wurden Little Grey und Little White von ihren Pflegeteams überwacht, um zu gewährleisten, dass sie sich wohl fühlen und sicher sind. Ein Cargolux-Ingenieur und ein Team von Veterinärexperten mit Erfahrung im Transport von Meeressäugern waren ebenfalls an Bord.

Andy Bool, Leiter des Sea Life Trust, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass Little Grey und Little White sicher in Island gelandet sind. Weil dies ein komplexes Projekt ist, arbeiten wir seit Monaten mit den Walen zusammen, um sie auf die Reise in ihr neues Zuhause vorzubereiten. An der Umsetzung dieses inspirierenden Projekts haben zahlreiche Menschen mitgearbeitet und wir sind sehr dankbar für ihr Engagement. Nur so konnte es gelingen, dass diese unglaubliche Reise wie geplant verlaufen ist.“

Das Cargolux-Frachtflugzeug vom Typ Boeing 747-400ERF wurde in Island auf dem Rollfeld von zwei Feuerwehrautos mit Wasserfontänen begrüßt, um die sichere Ankunft der neuen Bewohner Islands zu feiern.

Little Grey und Little White werden mit Lastwagen vom Flughafen Keflavik weiter transportiert, bevor sie mit der Fähre nach Heimaey vor der Südküste Islands fahren. Sobald sie auf der Insel angekommen sind, werden sie in ihrem speziellen Quarantänebereich für die Überwachung und Ruhe nach ihrer spektakulären Reise untergebracht. Später werden sie dann in ihr neues Zuhause in der abgelegenen Bucht im offenen Wasser umziehen.

Richard Forson, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Cargolux, betonte: „Wir sind sehr erfreut, dass Little Grey und Little White eine reibungslose Reise an Bord unseres Cargolux-Flugzeugs hatten. Der Erfolg dieses Projekts spiegelt das Engagement und die Einsatzbereitschaft der Teams in allen unseren Geschäftsbereichen wieder, die unermüdlich daran gearbeitet haben, dies zu erreichen. Dieser Transport erforderte komplexe logistische Anstrengungen und wir sind stolz darauf, Teil dieser unglaublichen Reise gewesen zu sein. Wir hoffen zugleich, dass sich ‚Little Grey‘ und ‚Little White‘ schnell an ihr neues Zuhause gewöhnen und dass ihre Geschichte als Vorbild für andere Wale dienen kann, die in Gefangenschaft gehalten werden.“

Das Beluga-Walschutzgebiet ist das erste seiner Art, das für Meeressäuger geschaffen wurde. Es entstand in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation für Meerestiere, dem Whale and Dolphin Conservation (WDC), und gilt als eine der größten Innovationen seit Jahrzehnten bei der Pflege und dem Schutz von Walen und Delfinen in Gefangenschaft.

Cathy Williamson, Strategie-Managerin des Whale and Dolphin Conservation’s Programms: „Das weltweit erste Walschutzgebiet stellt einen wichtigen Meilenstein zum Ende der Haltung von Walen und Delfinen dar, die zur Unterhaltung eingesperrt sind. Wir sind stolz darauf, Partner dieses wichtigen Projekts zu sein, das das Wohlergehen dieser Belugas verbessern und der Welt zeigen wird, dass es eine Alternative zur Gefangenschaft von Walen und Delfinen gibt. Wir haben von Anfang an bei diesem Beluga-Walprojekt mitgewirkt und freuen uns natürlich sehr, Teil des Willkommenskomitees für ‚Little White‘ und ‚Little Grey‘ in Island zu sein.“

Die geschützte Bucht ist das weltweit erste Freiwasserreservat für Beluga-Wale im Rahmen eines zukunftsweisenden globalen Meeresschutzprojektes. Die rund 32.000 Quadratkilometer große und bis zu zehn Meter tiefe Bucht wurde ausgewählt, um den faszinierenden Walen eine subarktische Umgebung und damit einen natürlicheren Lebensraum als neues Zuhause zu bieten.

Quelle: Cargolux, Bild: Cargolux

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*