Newsticker

Containerships führt erste simultane LNG-Bunkerung auf einem Containerschiff durch

CMA CGM: SIMOPS-Bunkerung in Rotterdam

Containerships, ein Experte für Intra-Europa und eine Tochtergesellschaft der CMA CGM Group, einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Schifffahrt und Logistik, hat erfolgreich seine erste simultane LNG-Bunkerung durchgeführt. Der unter „Simultaneous Operations“ bzw. „SIMOPS” bekannte Vorgang ermöglicht die Ship-to-Ship-Bunkerung von LNG und das gleichzeitige Be- und Entladen des Schiffes.

Am 4. Juli 2019 hat Containerships die SIMOPS-Bunkerung auf dem LNG-Schiff Containerships Nord im Hafen von Rotterdam erfolgreich durchgeführt. Dies macht die Containerships Nord zum ersten Containerschiff in Europa, auf dem SIMOPS mittels Ship-to-Ship-Bunkerung ausgeführt wurde. Für einen reibungslosen und sicheren Ablauf, arbeitete Containerships eng mit dem Bunkerlieferanten Shell, dem Hafen Rotterdam und dem Terminal RST zusammen. Während des Vorgangs nahm das Schiff rund 200 Tonnen Flüssigerdgas auf.

Die Containerships Nord, die im neu gestalteten BALT-2-Dienst eingesetzt ist, hat damit den Weg zur Durchführung von SIMOPS auf anderen LNG-Schiffen der Unternehmensgruppe, wie beispielsweise dem erst kürzlich in Dienst gestellten Schwesterschiff Containerships Polar, geebnet. Dank SIMOPS kann der Aufenthalt des Schiffes im Hafen deutlich reduziert und operative Störungen vermieden werden. Folglich lassen sich die Transitzeiten reduzieren, was den Kunden von Containerships eine schnelle und zuverlässige Verbindung zwischen Nordeuropa und dem Baltikum ermöglicht.

Mit dem Einsatz von LNG bekräftigt Containerships, als Teil der CMA CGM Group, sein Engagement für den Schutz der Umwelt und den Energiewandel in der maritimen Industrie.

Im Vergleich zu herkömmlichem Schweröl bringt die Verwendung von Flüssigerdgas erhebliche Vorteile:

  • Bis zu 25 Prozent weniger CO2-Emissionen
  • 99 Prozent weniger Schwefelemissionen
  • 99 Prozent weniger Feinstaubemissionen
  • 85 Prozent weniger Stickoxidemissionen

Bis 2022 werden 20 LNG-Schiffe Teil der Flotte der CMA CGM Group sein, darunter neun 22.000-TEU-Schiffe, die ab 2020 abgeliefert werden sollen.

Quelle: CMA CGM Group, Bild: CMA CGM Group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*