Newsticker

Frankfurter Kühllogistiker Thermologistic eröffnet neue Dependance in Straelen-Herongen

Symbolbild: LKW auf Autobahn

Thermologistic will kräftig wachsen. Das junge Frankfurter Logistikunternehmen setzt dabei auf Expansion an neuen Standorten. Dazu wurde jetzt eine Thermologistic Repräsentanz in Straelen-Herongen am Niederrhein eröffnet.

Die Auswahl des neuen Standortes erfolgte vor allem aus strategischen Gründen. Denn die Stadt Straelen gehört wegen seiner Nähe zur niederländischen Grenze zu einem der wichtigsten Umschlagsorte für Gemüse und Blumen in Europa. Gleichzeitig ist Straelen-Herongen der einzige Versteigerungsort für Blumen- und Zierpflanzen in Deutschland. Durch die Nähe zu entscheidenden Im- und Exporteuren verspricht sich Thermologistic eine bessere Marktposition für den Bereich der temperaturgeführten Transportdienstleistungen. Von dort aus kann das Unternehmen schnell auf die Anforderungen und die Veränderungen des Marktes reagieren. Den Anfang in der neuen Niederlassung machen zwei von Thermologistic eingesetzte Frachtspezialisten.

„Am neuem Standort Straelen werden wir alle Chancen nutzen, uns weiter am Markt für temperaturgeführte Transporte zu etablieren, Bestandskunden besser betreuen zu können und das Neugeschäft auszubauen. Durch die neue Präsenz an einem so wichtigen Markt rechnen wir damit, den Gesamtumsatz unseres Unternehmens langfristig um 25 Prozent zu steigern“, sagt der Geschäftsführer Thermologistic Frankfurt GmbH Bernd Schmied.

Von der Repräsentanz am neuen Standort verspricht sich Thermologistic nicht nur mehr Kundennähe, sondern auch mehr Nachhaltigkeit bei den angebotenen Transportdienstleistungen. Durch die besondere Nähe zu den entscheidenden Märkten ist eine bessere Auslastung der Transporte und damit eine Reduzierung von Leerfahrten gewährleistet.

Je nach Bedarf will Thermologistic weitere Standorte im Inland und Europa eröffnen.

Quelle: Thermologistic, Bild: ©Mike Mareen / Fotolia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*