Newsticker

time:matters erweitert Sameday Air Netzwerk in Asien

Time:Matters: Logo

time:matters, der Experte für internationale Special Speed Logistics, setzt seinen Internationalisierungskurs fort und erweitert sein hocheffizientes standardisiertes Netzwerk neben den sieben kürzlich eröffneten Standorten in China um drei weitere Stationen in Japan, Singapur und Thailand. Ab sofort stehen time:matters Kunden 84 wöchentliche Direktflüge zwischen den europäischen HUBs in Frankfurt, München und Wien und den drei neuen Destinationen zur Verfügung.

Durch die neuen Standorte in nun insgesamt zehn asiatischen Wirtschaftsmetropolen Tokio (NRT), Singapur (SIN), Bangkok (BKK), Shanghai (PVG), Shenyang (SHE), Beijing (PEK), Nanjing (NKG), Qingdao (TAO), Chengdu (CTU) und Guangzhou (CAN) baut time:matters seine Präsenz in Asien weiter aus und erhöht die Netzwerkdichte für schnellstmögliche globale Verbindungen. Für die Erschließung des chinesischen Marktes gründete time:matters im Juni 2019 die time:matters International Freight Forwarding Ltd., die Kunden mit lokaler Rufnummer und Mailadresse und zusätzlicher Website umfassend in Mandarin betreut.

Mit gewohnt hoher Zuverlässigkeit und Präzision bietet time:matters nun Transporte zeitkritischer Sendungen zwischen den neuen Stationen und bestehenden Sameday Air Standorten in Europa, Israel, USA und Mexiko an. Dringend benötigte Warensendungen werden noch am gleichen Tag abgeholt, verzollt und erreichen dank besonders kurzer Handlingzeiten ab 90 Minuten und Transitzeiten an den europäischen Hubs ab 45 Minuten innerhalb kürzester Zeit die gewünschten Destinationen des einzigartigen Sameday Air Netzwerks in Europa, den USA, Mexiko oder Israel.

„Wir verbinden über unser Sameday Air Netzwerk nun weitere bedeutende asiatische Marktplätze mit den großen europäischen und amerikanischen Wirtschaftsmetropolen“, erklärt COO Lars Krosch. „Damit gehen wir einen wichtigen Schritt in Richtung unseres langfristigen Ziels, für unsere Kunden ein weltweites hoch-performantes Sameday Air Netzwerk bereitzustellen.”

„Die Expansion im asiatischen Markt ist ein zentrales Element unserer Internationalisierungsstrategie und hilft uns dabei unser globales Qualitätsversprechen und unsere Angebotspalette maßgeblich zu erweitern“, ergänzt Alexander Kohnen, CEO der time:matters GmbH. „Wir knüpfen damit konsequent an den Ausbau in China an und reagieren auf konkrete Bedürfnisse und Anforderungen unserer internationalen Kundschaft.“

Insbesondere global agierende Kunden aus den Bereichen Automotive, HighTech & Semicon, MedTech und Machinery & Components profitieren von den neuen Destinationen, durch die mögliche kostenintensive Störungen in der Lieferkette vermieden beziehungsweise optimiert werden können. time:matters nutzt für standardisierte Transporte von und nach Asien Flüge der Lufthansa und Austrian Airlines. Über die HUBs in Frankfurt, München und Wien können diese nahtlos mit Flügen der 21 Sameday Air Partnerairlines verknüpft werden – damit schafft das Unternehmen eine einzigartige Netzabdeckung und -dichte.

Der Experte für komplexe Logistiklösungen gewährleistet durch den direkten Vorfeldzugang an den HUBs, verbunden mit dem physischen Monitoring aller Import-, Export- und Transitsendungen neben Geschwindigkeit und Flexibilität ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Transparenz. time:matters Kunden können Sendungen wie gewohnt auch selbstständig über das Onlineportal buchen, den Sendungsverlauf nachverfolgen und genießen Services wie Verzollung, Abholung und Zustellung der Sendung auf Wunsch sowie Customer Service Betreuung rund um die Uhr. Für Warentransporte bis 200 Kilogramm greift eine standardisierte Preislogik.

click Quelle: time:matters, Bild: ©time:matters

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

*