Newsticker

Duale Ausbildung sichert Karrieren in der Logistik

Preisträger des DSLV-Nachwuchspreises 2019: Andreas Hieronymus, 3. Platz; Femke Marie Fürst, 1. Platz; Linus Falko Emmeluth, 2. Platz (v.l.n.r.)

Der diesjährige ‚Nachwuchspreis Spedition und Logistik‘ geht an Femke Marie Fürst. Ausgezeichnet wurde die 22-jährige, die ihre Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bei Kühne + Nagel in Bremen absolvierte, auf dem Unternehmertag des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik am 13. September 2019 in Berlin. Als nationale Siegerin hat sich Fürst für die Teilnahme am ‚International Young Professionals Award‘ der Weltspediteurorganisation FIATA qualifiziert.

Den zweiten Platz belegt Linus Falko Emmeluth (22), Ausbildung bei der Ipsen Logistics GmbH in Bremen. Dritter Sieger ist der 21-jährige Andreas Hieronymus, der bei Kühne + Nagel in Neutraubling ausgebildet wurde.

DSLV-Präsident Axel Plaß: „Ich danke den Unternehmen, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben, für ihr besonderes Engagement bei der Ausbildung von Spitzenkräften im Bereich Spedition und Logistik. In diesem Jahr werden drei Nachwuchskräfte ausgezeichnet, die am Anfang ihrer Karriere bereits exzellente Fach- und Praxiskenntnisse bewiesen haben. Das duale Berufsausbildungssystem bietet den jungen Menschen nach wie vor zahlreiche Chancen für eine Karriere in der Logistik.“

Im jährlichen Wettbewerb um den Nachwuchspreis, der vom DSLV und der Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ) bereits zum 14. Mal ausgelobt wurde, musste ein anspruchsvolles Transportkonzept für Windenergieanlagen erarbeitet werden. Dafür wurden ein Vor-, Haupt- und Nachlaufkonzept inklusive Risiken, Handling- und Staumaßnahmen gefordert, mit dem Ziel, die Kosten möglichst gering zu halten.

„Mit dem Wettbewerb der besten Nachwuchstalente unserer Branche bestärken wir junge Berufseinsteiger in ihrem Ehrgeiz, sich weiterzuentwickeln“, lobt Gabriele Schwarz, Vorsitzende der DSLV-Kommission Berufliche Bildung. „Die Auszeichnung würdigt nicht nur das Engagement der Auszubildenden, sondern ebenso die hochwertige Berufsausbildung in den Betrieben.“

Für die Teilnahme am ‚Nachwuchspreis Spedition und Logistik‘ können sich alle Absolventen der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung mit der Abschlussnote ‚sehr gut‘ bewerben. Sechs Kandidatinnen und Kandidaten qualifizieren sich für die Endrunde, um ihre Konzepte vor einer Fachjury aus Experten des DSLV und der DVZ vorzutragen.

Quelle: DSLV, Bild: DSLV

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*