Newsticker

Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft GmbH

Email:
sass@ahv.de
Telefon:
040-37476455
Fax:
040-37476475
Adresse:

Ost-West-Straße 69
20457 Hamburg

Deutschland


Die AKADEMIE HAMBURGER VERKEHRSWIRTSCHAFT (AHV) entstand 1988 auf Initiative des Vereins Hamburger Spediteure und der Stiftung Grone-Schule. Das Konzept der AHV geht davon aus, daß die Weiterbildung parallel zur Berufsausübung stattfindet. Weiterer integraler Bestandteil des Konzepts ist die konsequente Synthese aus Theorie und Praxis. Bei der Auswahl der Dozenten und Referenten wird besonderer Wert darauf gelegt, daß sie neben ihrer Unterrichtstätigkeit beruflich anderweitig engagierte Spezialisten in ihrem Fachgebiet sind.

Das Unterrichtsangebot gliedert sich in drei Bereiche: längerfristige Lehrgänge, offene Seminare und Firmen-Seminare. Zur ersten Kategorie gehören die sich über 18 bzw. 24 Monate erstreckenden Vorbereitungslehrgänge für die Handelskammerprüfung zum Verkehrsfach- und Betriebswirt und Meister für Lagerwirtschaft.

Als erste Institution rief die AHV 1993 die Fortbildung zum „Touristikfachwirt“ (mit Handelskammer-Abschluß) ins Leben. Dass diese Kurse bisher immer ausgebucht waren, zeigt, daß eine „Marktlücke“ ausgefüllt werden konnte. Von Anfang an hat sich die AHV das Ziel gesetzt, eine verkehrsträgerübergreifende Weiterbildungseinrichtung zu werden, die Menschen aus den Bereichen Hafen, Schiffahrt, Straßengüterverkehr, Luftverkehr und Spedition mit ihren Kollegen und Kolleginnen aus der verladenden Wirtschaft, der Industrie und dem Handel zusammenführt.

Sie will sich mit ihrem Angebot einerseits auf die branchenspezifischen Besonderheiten konzentrieren, andererseits aber auch generelle, branchenunabhängige Themen nicht außer acht lassen. So werden Seminarreihen wie „Personal und Organisation“, „Arbeits- und Wirtschaftsrecht“, „Betriebswirtschaft“, „EDV“ und „Reise- und Touristik“ angeboten. Durch die Auswahl der Dozenten ist sichergestellt, daß die Fallbeispiele Branchenbezug haben, um das Verständnis sowie die Übertragbarkeit und Anwendbarkeit in der Praxis zu erleichtern.