Newsticker

DFS dewender food service GmbH & Co. KG


Email: info@dfs.com
Telefon: 0234516660
Fax: 023451666100
Adresse: Gewerbestr. 12 44866 Bochum Germany

Unternehmens-Kurzbeschreibung:
Dewender Food Service – wir machen das nicht nur, wir sprechen auch darüber!

Das DFS-Konzept der zentralen Lagerhaltung ist streng genommen nichts Neues. Auf den ersten Blick sieht es sogar nach einem zusätzlich Zwischenstopp aus, der mehr Aufwand bedeutet. »Weit gefehlt!« Vielleicht sind wir jedoch an dieser Stelle noch etwas zu früh, um über das große Ganze und damit auch Aufwand und Nutzen zu sprechen. Interessant ist hier eher, dass die Betrachtungsweise des DFS-Konzepts von Beginn an anders denkt!

DFS wandelt die klassisch passive Lagerhaltung in eine multi-aktive Service-Stufe!
In Worten: Der Erzeuger (0) liefert einen Rohstoff an die Industrie (1). Die erstellte Handelsware wird im DFS Zentrallager (2) gelagert. Bei Bedarf wird die Ware an den Großhandel (3) geliefert, der wiederum den Großverbraucher (4) bestückt. Zu guter Letzt verbraucht der Konsument (5) das finale Produkt. (Für unsere weitere Betrachtung spielen (0) und (5) übrigens keine Rolle, so dass wir diese Stufen in unseren Darstellungen weitgehend 'gekürzt' haben.)
Diese Darstellung schützt davor, die DFS Leistung mit Leistungen anderer Wertschöpfungsstufen (z.B. des Großhandels) zu vermengen.

Die Lagerung ist unser Kerngeschäft.
Deswegen verfügt unser Lager über eine bestmögliche Ausstattung, wie z.B. die zum Einzug im Jahr 2013 neu angeschaffte Regalanlage von Jungheinrich.

Von einer gesamten Lagerhöhe von rund 14 Metern nutzen wir derzeit gut die Hälfte und haben damit knapp 5.000 Stellplätze mit einer Belastung von bis zu 1.000 KG pro Palette zur Verfügung. Zusätzlich haben wir Metalleinlegeböden für die Lagerung und Kommissionierung von kleinteiligen Produkten, bzw. extremen Langsamdrehern eingesetzt. Bei Bedarf ist die Regalanlage "problemlos aufzustocken" und um zusätzliche rund 3.000 Stellplätze zu erweitern.

Unser "Fuhrpark" besteht ebenfalls aus Geräten der Firma Jungheinrich, wodurch wir auch hier gerne als Referenz genutzt werden. Von der Sackkarre über Hubwagen, Langmeise, Doppelstock-Ameise, Kommissionierer bis hin zum Schubmaststapler finden Sie bei uns (fast) alle Modellvarianten im täglichen Einsatz.

Mit unserem TÜV-zertifiziertem beleglosen Lagerverwaltungssystem storelogix garantieren wir per WLAN lückenlose Rückverfolgbarkeit und chargengenaue Abgrenzung. Hier dienen wir dem Software-Haus Common Solutions aus Bochum gerne als Referenz und zeigen interessierten Anwendern das System im Life-Einsatz.

Zertifizierte Qualität
Für beste Leistungen nutzen wir moderne zukunftsorientierte Prozesse und Arbeitsmittel. Neben den notwendigen Dokumentationen wollen wir mit einem möglichst beleglosen Arbeitsablauf nachhaltig und innovativ agieren.

Stark wachsendes Sortiment
Seit November 2013 realisiert DFS das Zentrallager-Konzept im Bereich "Trockenlager plus Schokolade". Frische Produkte liefert DFS ergänzend Cross Stock. Ab 2016 ist der Ausbau des Tiefkühlbereiches geplant, so dass alle Temperaturbereiche in unserem Konzept kombiniert werden können.


Email:
info@dfs.com
Telefon:
0234516660
Fax:
023451666100
Adresse:

Gewerbestr. 12
44866 Bochum

Germany


Unternehmens-Kurzbeschreibung:

Dewender Food Service – wir machen das nicht nur, wir sprechen auch darüber!


Das DFS-Konzept der zentralen Lagerhaltung ist streng genommen nichts Neues. Auf den ersten Blick sieht es sogar nach einem zusätzlich Zwischenstopp aus, der mehr Aufwand bedeutet. »Weit gefehlt!« Vielleicht sind wir jedoch an dieser Stelle noch etwas zu früh, um über das große Ganze und damit auch Aufwand und Nutzen zu sprechen. Interessant ist hier eher, dass die Betrachtungsweise des DFS-Konzepts von Beginn an anders denkt!

DFS wandelt die klassisch passive Lagerhaltung in eine multi-aktive Service-Stufe!

In Worten: Der Erzeuger (0) liefert einen Rohstoff an die Industrie (1). Die erstellte Handelsware wird im DFS Zentrallager (2) gelagert. Bei Bedarf wird die Ware an den Großhandel (3) geliefert, der wiederum den Großverbraucher (4) bestückt. Zu guter Letzt verbraucht der Konsument (5) das finale Produkt. (Für unsere weitere Betrachtung spielen (0) und (5) übrigens keine Rolle, so dass wir diese Stufen in unseren Darstellungen weitgehend ‚gekürzt‘ haben.)

Diese Darstellung schützt davor, die DFS Leistung mit Leistungen anderer Wertschöpfungsstufen (z.B. des Großhandels) zu vermengen.

Die Lagerung ist unser Kerngeschäft.

Deswegen verfügt unser Lager über eine bestmögliche Ausstattung, wie z.B. die zum Einzug im Jahr 2013 neu angeschaffte Regalanlage von Jungheinrich.

Von einer gesamten Lagerhöhe von rund 14 Metern nutzen wir derzeit gut die Hälfte und haben damit knapp 5.000 Stellplätze mit einer Belastung von bis zu 1.000 KG pro Palette zur Verfügung. Zusätzlich haben wir Metalleinlegeböden für die Lagerung und Kommissionierung von kleinteiligen Produkten, bzw. extremen Langsamdrehern eingesetzt. Bei Bedarf ist die Regalanlage „problemlos aufzustocken“ und um zusätzliche rund 3.000 Stellplätze zu erweitern.

Unser „Fuhrpark“ besteht ebenfalls aus Geräten der Firma Jungheinrich, wodurch wir auch hier gerne als Referenz genutzt werden. Von der Sackkarre über Hubwagen, Langmeise, Doppelstock-Ameise, Kommissionierer bis hin zum Schubmaststapler finden Sie bei uns (fast) alle Modellvarianten im täglichen Einsatz.

Mit unserem TÜV-zertifiziertem beleglosen Lagerverwaltungssystem storelogix garantieren wir per WLAN lückenlose Rückverfolgbarkeit und chargengenaue Abgrenzung. Hier dienen wir dem Software-Haus Common Solutions aus Bochum gerne als Referenz und zeigen interessierten Anwendern das System im Life-Einsatz.

Zertifizierte Qualität

Für beste Leistungen nutzen wir moderne zukunftsorientierte Prozesse und Arbeitsmittel. Neben den notwendigen Dokumentationen wollen wir mit einem möglichst beleglosen Arbeitsablauf nachhaltig und innovativ agieren.

Stark wachsendes Sortiment

Seit November 2013 realisiert DFS das Zentrallager-Konzept im Bereich „Trockenlager plus Schokolade“. Frische Produkte liefert DFS ergänzend Cross Stock. Ab 2016 ist der Ausbau des Tiefkühlbereiches geplant, so dass alle Temperaturbereiche in unserem Konzept kombiniert werden können.