Newsticker

Hermes eröffnet in Mainz zweites von deutschlandweit neun neuen Logistik-Centern

Hermes: Logistik Center Mainz

Mit mehr als 200 Gästen feierte die Hermes Germany GmbH die offizielle Eröffnung ihres neuen Logistik-Centrums (LC) in Mainz. Vertreten waren unter anderem der stellv. Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing sowie der Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling. Der Festakt mit Grußworten wurde durch eine lebhafte Podiumsdiskussion unter anderem mit dem Managing Director Operations der Hermes Germany, Dirk Rahn, sowie der Aufsichtsrätin der Hermes Europe, Sabine Christiansen, komplementiert.

Darüber hinaus konnten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen des hochmodernen Standortes werfen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 57 Millionen Euro errichtet der Logistiker den zweiten Neubau von deutschlandweit insgesamt neun neuen Logistik-Centern und schafft in der Region ca. 200 Arbeitsplätze. Als Teil des großflächigen Infrastrukturprogramms mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 300 Millionen Euro wird das LC in Mainz zukünftig bis zu 60 Millionen Sendungen pro Jahr sortieren und im Schulterschluss mit dem erst im Mai in Bad Rappenau (bei Heilbronn) eröffneten Hermes-Standort die Kunden in Süd-Westdeutschland optimal versorgen.

„Der E-Commerce in Deutschland boomt. Prognosen gehen von einer Verdopplung des Paketvolumens bis 2025 auf 6 Milliarden Sendungen allein in  Deutschland aus. Wachstum in dieser Größenordnung zieht Effekte nach sich, denen wir als Unternehmen begegnen müssen. Daher investieren wir bis 2019 bundesweit über 300 Millionen Euro in den Bau von neun Sortierzentren und erweitern bestehende Logistik-Center. Damit sind wir künftig in jedem Teil der Republik mit extrem leistungsfähigen Sortier- und Verteilzentren präsent. Heute können wir den zweiten Standort dieses umfassenden Infrastrukturprojektes eröffnen – und das nach einer Bauzeit von nur zehn Monaten. Wir können mit Stolz sagen, dass wir als einziger Logistiker in Deutschland in so kurzer Zeit, im Gesamten bis Ende 2019, unsere Infrastruktur so umfassend erweitern“, sagt Dirk Rahn, Managing Director Operations. „Wir freuen uns sehr über den Start im Rhein-Main-Gebiet, durch den wir im Süd-Westen der Republik nun bestens für das nahende Weihnachtsgeschäft gerüstet sind.“

Auch Dr. Volker Wissing zeichnete in seinem Grußwort ein klares Bild: „Mit dieser Investition gibt Hermes einen deutlichen Impuls für die regionale Wirtschaft und den heimischen Arbeitsmarkt. Ich bin froh darüber, dass wir mit unserer Politik Erfolg haben und in Rheinland-Pfalz ein Klima schaffen, das solche Investitionen ermöglicht. Die Landesregierung hat ihre Investitionen in die Infrastruktur spürbar erhöht. Mit der kontinuierlichen Verbesserung der Infrastruktur, verbessert sich die wirtschaftliche Attraktivität der Region stetig. Es freut mich auch sehr, dass das Thema Nachhaltigkeit und Elektromobilität ein fester Bestandteil in der Geschäftsstrategie von Hermes ist“, sagte der Minister mit Blick auf die geplante Elektrifizierung der Fahrzeugflotte. „Das ist ein wichtiger Beitrag für die Verbesserung der Luftqualität und der Lärmwerte in den Innenstädten.“

Quelle + Bildquelle: Hermes

Kommentar hinterlassen

source E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

*


source