Newsticker

Palletways Deutschland nimmt die Schweiz ins Stückgut-Netzwerk auf

Palletways verdichtet ihr europäisches Netzwerk für palettiertes Stückgut: Seit Anfang Februar können deutsche Palletways-Partnerunternehmen ihren Kunden hochwertige Stückguttransporte von und in die Schweiz anbieten. Die Linienverkehre ins Nachbarland und zurück übernimmt die Holenstein GmbH aus Konstanz, die gleichzeitig als neuer Netzwerkpartner von Palletways durchstartet.

Holenstein gilt in der Ostschweiz als führendes Logistik- und Transportunternehmen und bietet am deutschen Standort Konstanz auch sämtliche Verzollungsdienstleistungen für die Schweiz-Verkehre an.

Inklusive des Umschlags im Palletways-Zentralhub im hessischen Knüllwald-Remsfeld bieten die Netzwerkpartner ihren Kunden einen flächendeckenden 48-Stunden-Service in alle Ballungsgebiete der Schweiz sowie einen 72-Stunden-Service in Berggebiete an – jeweils inklusive Verzollung von der und in die Schweiz.

„Mit dem Schritt in unser Nachbarland Schweiz setzen wir konsequent unseren Weg fort, das deutsche Palletways-Netzwerk für unsere Partner und deren Kunden weiter zu verdichten. Die neue Relation eröffnet den Nutzern zusätzliche Chancen und erleichtert den Zugang zu einem für uns neuen und wachstumsstarken Markt“, erklärt Mathias Mendel, Geschäftsführer der Palletways Deutschland GmbH. „Mit den angebotenen kurzen Laufzeiten und der integrierten Verzollung ist diese neue Relation besonders für deutsche Netzwerkpartner attraktiv. Wenn sich die Verkehre zwischen dem deutschen Palletways-Netzwerk und der Schweiz positiv entwickeln, werden wir in Erwägung ziehen, diese Destination auch für weitere Länder im europäischen Palletways-Verbund anzubieten.“

Die Spedition Holenstein ist ein traditionsreiches Familienunternehmen. 120 Jahre nach der Gründung als Pferdefuhrunternehmen im Jahr 1898 führen heute fünf Geschwister den Betrieb in vierter Generation. In der Schweiz betreibt Holenstein zur Abwicklung von Stückgütern derzeit Niederlassungen in Schaffhausen, Wil und Schwarzenbach mit rund 240 Mitarbeitern. Zustellungen und Abholungen erfolgen über den rund 100 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark. Seit 1990 besteht ein eigenes Zollbüro in Konstanz, mit dem das Unternehmen erfolgreich seine Internationalisierung vorangetrieben hat und in dem weitere 60 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Die Standorte für Lagerlogistik und Transportabwicklung sind mit modernsten Technologien ausgestattet. Insgesamt stehen 40.000 Quadratmeter Lagerfläche mit über 55.000 Palettenplätzen sowie computergesteuerte Hochregallager zur Verfügung. Jährlich verzeichnet Holenstein rund 50.000 Zollabfertigungen. Das Unternehmen besitzt Zertifizierungen nach den ISO-Normen 9001 (Qualitätsmanagement), 14001 (Umweltmanagement) und OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz). Zudem ist Holenstein nach dem Sicherheits- und Qualitäts-Bewertungssystem SQAS des Europäischen Chemischen Industrieverbands sowie als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) zertifiziert.

Quelle: Palletways

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*