Newsticker

Martin Leibrandt neuer Leiter Business Development bei HIT Holz

Symbolbild: Handschlag

see url Martin Leibrandt ist mit Wirkung zum 1. April 2019 neuer Leiter Business Development der Holzindustrie Torgau GmbH & Co. KG (HIT Holz). In der neu geschaffenen Position wird Herr Leibrandt u.a. für den Ausbau der nationalen und internationalen Aktivitäten von HIT sowie die Weiterentwicklung des Produktportfolios verantwortlich sein.

Der gelernte Speditionskaufmann schaut auf eine erfolgreiche Karriere in der Logistik zurück. Nach mehreren leitenden Funktionen bei Logistikunternehmen, war Leibrandt von 2011 bis 2018 CEO der European Pallet Association e.V. (EPAL) sowie seit 2010 Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Paletten e.V. (GPAL). Seine langjährigen Erfahrungen aus der Palettenbranche bringt er nun in Torgau mit ein.

„Ich bin sehr froh, mit Martin Leibrandt einen ausgewiesenen Palletten-Insider, wie es ihn in Deutschland nicht allzu oft gibt, für HIT Holz an meiner Seite zu haben“, so Geschäftsführer Christian Pospiech. „Mit Martin Leibrandt schärfen wir unser Profil weiter und werden unsere Marktpräsenz systematisch ausbauen“, erklärt Pospiech.

HIT Holz ist das größte Mitglied der EPAL und GPAL. Mit mehr als 170 Millionen Euro Umsatz und rund 700 Mitarbeitern ist das Unternehmen mit Sitz in Torgau zudem einer der größten europäische Hersteller von Europaletten sowie eines der größten Sägewerke Deutschlands. HIT wurde in 2018 von durch Orlando Management exklusiv beratenen Fonds im Rahmen einer Nachfolgeregelung übernommen. Ziel der neuen Führungsspitze ist es, die Marktposition des Unternehmens durch den Ausbau des Produkt- und Kundenportfolios, die Stärkung von Partnerschaften sowie die Optimierung der Produktionsabläufe und Kostenstruktur zu stärken.

Quelle: HIT, Bild: ©FotolEdhar / Fotolia

Kommentar hinterlassen

enter site E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

*