Newsticker

DB Schenker wird Mitglied der BUD Cargo City Community

DB Schenker: Unterzeichung Mietvertrag Budapest Airport

Die neue Cargo City am Budapest Airport bekommt Zuwachs: Mit DB Schenker hat ein weiteres wichtiges Logistikunternehmen beschlossen, seinen Luftfrachtbetrieb direkt zum Flughafen der ungarischen Hauptstadt zu verlagern. DB Schenker hat dazu jetzt einen Mietvertrag für seine Ansiedlung in der Cargo City unterzeichnet. Diese Anlage umfasst ein 21.600 Quadratmeter großes Cargohandling-Gebäude sowie weitere 11.200 Quadratmeter Lager- und Bürofläche für Spediteure.

Die neue Frachtanlage des Budapester Flughafens wird noch in diesem Jahr an Betreiber und Mieter übergeben. Dabei kommt der Bau der Cargo City dank des Frühlingswetters sehr gut voran. Das 21.600 Quadratmeter große Cargohandling-Gebäude in der Nähe des Terminals 2 des Budapester Flughafens hat bereits seine endgültigen Formen erreicht, auch die Arbeiten am sogenannten Speditionsgebäude laufen auf Hochtouren. Das neue Frachtvorfeld bietet die Möglichkeit, zwei Boeing 747-8F-Frachter gleichzeitig abzufertigen.

DB Schenker hat sich entschieden, sich der Gemeinschaft der BUD Cargo City anzuschließen und 700 Quadratmeter Lagerfläche und mehr als 200 Quadratmeter Büros vom Budapester Flughafen im neuen Speditionsgebäude anzumieten. Bei DB Schenker handelt es sich um ein führendes multinationales Unternehmen, das weltweit Dienstleistungen in den Bereichen Spedition, Logistik und Supply Chain Management anbietet. In Ungarn betreibt DB Schenker über 52.000 Quadratmeter Lagerfläche mit zentraler Lage in Szigetszentmiklós südlich von Budapest, wo das Unternehmen auch seinen ungarischen Hauptsitz für Land-, Luft- und Seefrachttransporte hat.

„Als wir bei Schenker das erste Mal vom Projekt BUD Cargo City hörten, wussten wir sofort, dass wir dabei sein wollten. Zum einen entwickelt sich der Budapester Flughafen sehr schnell und eine operative Präsenz innerhalb des Flughafens gibt uns einen Vorteil, auf die zunehmenden Marktanforderungen unserer Luftfrachtkunden zu reagieren. Zum anderen können wir durch die Verlagerung unseres Luftfrachttransitlagers in die BUD Cargo City Platz in unserem Lager in Szigetszentmiklós schaffen, um mit den Bedürfnissen unserer sich schnell entwickelnden Landtransportsammelverkehre Schritt zu halten“, sagte Sándor Barényi, Geschäftsführer der Schenker Kft, Ungarn. Er ergänzte: „Hier bietet sich eine einzigartige Gelegenheit, sowohl unsere Entwicklungsagenda zu verfolgen als auch direkt zum verdienten Wachstum des Budapester Flughafens beizutragen.“

„Ich bin glücklich und stolz, DB Schenker als neues Mitglied der Cargo City Community am Flughafen begrüßen zu dürfen. Bis Ende des Jahres werden unsere Logistikpartner über eine hochmoderne Frachtbetriebsstätte direkt am Rande des Flughafens verfügen, die einen direkten Zugang zum Flugbetrieb hat“, sagte René Droese, Director Property and Cargo des Budapest Airport. Er zeigte sich überzeugt, dass nunmehr alle Voraussetzungen gegeben seien, um den Flughafen Budapest zu einem führenden Fracht- und Logistikzentrum in Mittel- und Osteuropa zu machen. Droese: „Wir werden alles tun, um diese Dynamik zu erhalten, und wir sind bereit, den Ausbau der Cargo City fortzusetzen, wenn die Marktnachfrage besteht.“

Quelle: DB Schenker, Bild: Budapest Airport

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*