Newsticker

FreightHub erweitert Management-Team mit hochkarätigen Neuzugängen

Freighthub: CFO Dr. Martin Fritsch

FreightHub, die erste digitale Spedition Europas, bekommt einen CFO: Dr. Martin Fritsch (52) unterstützt in dieser Position die Gründer und Geschäftsführer Ferry Heilemann (CEO), Erik Muttersbach (CTO), Michael Wax (CCO) und Dr. Michael Ardelt (COO) beim weiteren Unternehmensausbau. Fritsch war bisher CFO der bereichsübergreifenden Accountmanagement- und Innovationseinheit „Customer Solutions & Innovations“ von DHL, die weltweit tätig ist.

Er war maßgeblich an der nachhaltigen Effizienzsteigerung dieser Einheit und der Optimierung der Business Intelligence sowie der Verarbeitung von Big Data beteiligt. Zudem begleitete er firmeninterne Gründungen und sammelte Erfahrungen mit Start-Up Finanzierungen im Unternehmenskontext. Zuvor agierte Fritsch als SVP Business Finance bei DHL Express Global. In einer zeitweisen Doppelfunktion als CFO und Business Transformation Officer von DHL Express Canada restrukturierte er erfolgreich das Geschäft der dortigen Tochter. Der promovierte Betriebswirt gründete und leitete außerdem den Corporate-VC-Arm DP Ventures und war im M&A-Geschäft für GE Capital Europe tätig.

„FreightHub ist führender Vertreter einer neuen Generation von disruptiven Logistikunternehmen, die ihren Kunden Zugang zu neuen Dienstleistungsdimensionen und Effizienzniveaus ermöglichen, und ich freue mich auf die Herausforderung, das hochkarätige Team tatkräftig zu unterstützen“, erklärt Fritsch. „Als zukünftiger CFO betrachte ich es als meine vorrangige Aufgabe, für die stabile Skalierung des Finanzwesens und die Absicherung des kostenoptimalen Wachstums zu sorgen.“ CEO Ferry Heilemann betont: „Mit Martin Fritsch konnten wir einen mehrfach für seine hervorragenden Leistungen ausgezeichneten Finanzexperten gewinnen, der noch dazu umfassende Erfahrung aus dem Investitions- und M&A-Umfeld mitbringt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

FreightHub wächst kontinuierlich und plant den zügigen Ausbau der Transportrouten zu Luft, Land und See. Als weiterer Neuzugang verstärkt auch Johannes Saade (34) das FreightHub-Team. Der Logistik-Experte bringt mehr als 14 Jahre Branchenerfahrung mit und war zuletzt bei Hellmann Worldwide Logistics als Global Head of Trade Management für den Bereich Seefracht zuständig. Zuvor verantwortete er unter anderem das Asiengeschäft. Bei FreightHub übernimmt Saade die Position des Head of Sea Freight und wird sich in dieser neu geschaffenen Rolle speziell auf Produktqualität und Einkauf im Bereich Seefracht konzentrieren. „FreightHub hat sich schon heute zu einer festen Größe auf der Europa-Asien-Route als einer unserer wichtigsten Handelsrouten entwickelt, und ich freue mich darauf, die globale Seefracht-Organisation weiter auszubauen und auf das nächste Level zu heben“, betont Saade. „Ich werde mich speziell darum kümmern, dass FreightHub sich als Partner Of Choice für Reedereien, Kunden und Dienstleister weiter etabliert und dass wir als attraktiver Arbeitgeber ein modernes und dynamisches Seefracht-Team im In- und Ausland aufbauen.“ „Johannes Saade wird mit seiner langjährigen Branchenerfahrung einen substanziellen Beitrag zum Ausbau des Seefrachtgeschäftes, unseres größten Geschäftsbereichs, leisten. Wir freuen uns sehr, ihn an Bord zu haben“, so Heilemann.

Als vollwertige Spedition bietet FreightHub seit 2016 klassische Speditionsdienstleistungen für See‐ und Luftfracht sowie den Schienengüterverkehr an, setzt dabei aber auf eine digitale Planung und Abwicklung. Mit Echtzeitprozessen, Angebotstransparenz und voller Kontrolle der Supply Chain kann das Unternehmen immer mehr Kunden von den Vorzügen der Digitalisierung überzeugen und 2018 einen achtstelligen Jahresumsatz verbuchen. Auch 2019 rechnet FreightHub mit deutlichem Wachstum.

Quelle: FreightHub, Bild: ©David Klammer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


go *

*


source