Newsticker

Flash Europe übernimmt spanischen Logistiker Speed Pack Europe

Symbolbild: Zusammenarbeit

Flash Europe, langjähriger und international etablierter Anbieter von On-Demand-Transporten, gibt die Übernahme von Speed Pack Europe, einem spanischen Express-Logistiker, bekannt. Mit dieser Transaktion stellt das Logistikunternehmen die Weichen für weitere Internationalisierung und Wachstum des Unternehmens und somit auch der gesamten Unternehmensgruppe Redspher.

Mit der Akquisition verfolgt die Unternehmensgruppe das Ziel, seinen Serviceumfang zu erweitern, Synergien zu nutzen und verstärkt zudem seine Präsenz auf dem spanischen Markt. Bislang war Flash Europe mit einer eigenen Dependenz mit sieben Mitarbeitern in Barcelona vertreten. Hinzu kommt nun die komplette Belegschaft von Speed-Pack mit den beiden Büros in Barcelona und Marokko.

Für die Integration des Unternehmens und den weiteren Aufbau des spanischen Marktes setzt die Unternehmensgruppe auf lokale Expertise. Alle 20 Mitarbeiter werden ausnahmslos weiter beschäftigt. Der ehemalige Geschäftsführer Mario García Cánovas wird nach 14 Jahren erfolgreichen Wirkens das Unternehmen verlassen und sich neuen geschäftlichen Herausforderungen stellen. Speed Pack wurde 2005 gegründet, erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von zehn Millionen Euro. Der Logistiker fokussiert sich auf eilige Straßentransporte mit besonderen logistischen Anforderungen – wie temperaturkontrollierte Transporte, Transporte mit zusätzlichen Sicherheitsoptionen und Dangerous-Goods. Die Unternehmensgruppe Redspher kommt damit seinem Vorsatz, alle Segmente des On-Demand-Transporbereichs abdecken zu können, ein großes Stück näher.

Synergien nutzen: High-Security Transporte in Deutschland

Das Unternehmen plant die zusätzlich gewonnen Kompetenzen für sicherheitsintensive Transporte vor allem für den deutschen Markt intensiv zu nutzen. Der deutsche Markt ist für die Unternehmensgruppe seitjeher ein umsatzträchtiger und strategisch wichtiger Markt. Die Transaktionen von Schwerdtfeger Logistik und EF-Express-Logistik in 2017 sowie die langjährig positive Entwicklung von Flash Europe Deutschland haben die Position der Unternehmensgruppe in Deutschland gefestigt.

Mit der Unterstützung der Investmentgesellschaft Eurazeo konzentriert sich Redspher fortwährend auf die weitere Internalisierung und die Umsetzung seiner digitalen Strategie. Dank seiner externen Wachstumsstrategie und der Gründung und Etablierung einiger Startups stieg der Umsatz im letzten Jahr um 16 Prozent von 258 Millionen Euro im Jahr 2017 auf fast 300 Millionen Euro im Jahr 2018. Heute ist Redspher eine europäische, digitale Gruppe: Die Zahl der Aufträge, die ohne Eingriffe von Menschen abgewickelt wurden, übertraf im vergangenen Jahr 238.000. Europaweit ist der Logistiker in 19 Ländern vertreten.

Philippe Higelin, CEO von Redspher, bekräftigt: „Die Redspher-Gruppe ist stolz darauf, mit Speed Pack Europe ein erfolgreiches Unternehmen mit viel Potential erworben zu haben. Wir sehen in dieser Akquisition die Chance, unsere Führungsposition zu stärken. Wir erweitern unseren Serviceumfang und stärken unsere Qualitäts- und Produktivitätsstandards, um die zukünftigen Erwartungen des Marktes zu erfüllen. ”

Mario García Cánovas, Gründer des Speed Packs, fügt hinzu: „Ein Teil von Redspher zu werden ist die beste Lösung für Speed Pack. Wir werden unser Know-how in einer Reihe sehr spezifischer Transportarten teilen und von der Technologie, die innerhalb der Gruppe verfügbar ist, und von seiner Führungsposition in Europa profitieren.“

Quelle: Redspher, Bild: ©ikostudio / Fotolia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*