Newsticker

UTA macht sich für Berufskraftfahrer stark

Verein PROFI – Pro Fahrer Image

Die Union Tank Eckstein GmbH Co. KG (UTA) zählt zu den 21 Gründern des neuen Vereins „PROFI – Pro Fahrer-Image“. Der hochkarätig besetzte Verein, dem auch mehrere Bundesverbände angehören, hat sich am 22. Mai 2019 in Frankfurt/Main gegründet.

„Wir wissen aus dem täglichen Geschäft, wie wichtig es ist, die Wertschätzung für den Fahrer-Beruf zu steigern, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und Ausbildung sowie Qualifizierung von Berufskraftfahrerinnen und -fahrern zu fördern“, erklärt UTA-CEO Volker Huber das Engagement. Der Logistik-Branche soll insgesamt zu einem besseren Ansehen verholfen werden. Die Schirmherrschaft für PROFI hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) übernommen.

Das PROFI-Gründungsmitglied UTA ist seit über 55 Jahren als Dienstleister in der Transport- und Logistikbranche aktiv. „Uns liegt sowohl das Image der gesamten Branche als auch jeder einzelne Berufskraftfahrer sehr am Herzen“, so Volker Huber. Über den Verein „PROFI – Pro Fahrer-Image“ hinaus engagiert sich UTA bereits an anderer Stelle für die Fahrer, etwa durch Unterstützung des Vereins DocStop für Europäer e.V. zur besseren medizinischen Versorgung von Berufskraftfahrern unterwegs. Außerdem hält Tank- und Servicekartenanbieter UTA mit vielfältigen Angeboten rund um den Truck Grand-Prix (19. bis 21. Juli 2019 auf dem Nürburgring) den engen Draht zu den Fahrern.

PROFI-Mitglied können Unternehmen und Organisationen werden, aber auch Fahrer und weitere Einzelpersonen, die der Logistik-Branche nahestehen. Wer Interesse hat, kann per E-Mail Kontakt aufnehmen: profi@pro-fahrer-image.de

Quelle: UTA, Bild: © Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*