Newsticker

Raben feiert Standorterweiterung in Eisenach

Raben: Erweiterung Eisenach

Die Raben Group hat am 14. Juni ihren ausgebauten Standort in Eisenach offiziell eröffnet. Die geladenen Gäste konnten zweieinhalb Jahre nach dem Spatenstich eine neu errichtete sowie erweiterte Halle, eine Werkstatt mit Waschanlage und neue Büros besichtigen. Für die Vergrößerung seines Standortes in Thüringen investierte der Logistikdienstleister insgesamt 6,5 Millionen Euro.

Zu den Gästen gehörten Vertreter der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG), des Logistik Netzwerkes Thüringen sowie Kunden und Mitarbeiter der Raben Group. Nach Fertigstellung der umfangreichen Bauarbeiten verfügt der Logistikdienstleister nun über 40 Prozent mehr Lagerkapazitäten am Standort Eisenach. Diesen hatte Raben 2011 von Wincanton übernommen.

„Mit den zusätzlich geschaffenen Flächen haben wir uns auf einen steigenden Bedarf an logistischen Lagermöglichkeiten und Dienstleistungen eingestellt und uns eine gute Position zur Weiterentwicklung geschaffen“, betonte Peter Jacobs, Niederlassungsleiter der Raben Trans European Germany in Eisenach.

Rund 165 Mitarbeiter sind derzeit bei Raben in Eisenach beschäftigt. Neben Sammelgut-, Teil- und Komplettladungen offeriert der Standort die Sequenzierung, Kommissionierung sowie Just-in-time- und Just-in-sequence-Anlieferungen für die Automobilindustrie. Hinzu kommen individuelle Logistikkonzepte sowie Verzollungsservices.

„Eisenach liegt nicht nur zentral in der Mitte Deutschlands, sondern verbindet auch die Märkte in West- und Osteuropa. Der Standort hat für Raben Deutschland zudem eine Hub-Funktion für nationale sowie internationale Verkehre und ist daher im Mehrschichtbetrieb fast rund um die Uhr im Einsatz“, berichtete Ewald Raben, CEO der Raben Group.

Insgesamt verfügt die Raben Group in Eisenach über vier Logistikhallen sowie zwei verbundenen Umschlagshallen. Zur Be- und Entladung stehen 74 Verladetore bereit. Kunden von Raben in Eisenach kommen nicht nur aus der Automobilbranche, sondern auch aus der Metall- und Verpackungsindustrie, Papierverarbeitung, dem Straßen- und Gebäudebau sowie der Gebäudetechnik.

Quelle: Raben Group, Bild: © Flashlight/Tobias Kromke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*