Newsticker

Containerships nimmt zweites LNG-Schiff in Betrieb und optimiert Baltikum-Dienst

CMA CGM: Containership Polar

Containerships, ein Experte für Intra-Europa und eine Tochtergesellschaft der CMA CGM Group, einem weltweit führenden Schifffahrts- und Logistikunternehmen, freut sich, die Indienststellung seines zweiten mit Flüssigerdgas (LNG) betriebenen Containerschiffes, der Containerships Polar, bekannt zu geben.

Als zweites LNG-Schiff der CMA CGM Group wird die Containerships Polar am 23. Juni 2019 in den neu gestalteten BALT 2-Dienst im Hafen von Rotterdam eingegliedert. Anfang Mai startete das 1.380-TEU-Schiff seine Reise von der Guangzhou Wenchong Werft in China nach Nordeuropa, wo es neben seinem Schwesterschiff Containerships Nord zum Einsatz kommen wird.

Durch die Abmessungen und hohe Eisklasse ist die Containerships Polar für die navigatorischen und klimatischen Herausforderungen des Einsatzgebietes in Nordeuropa und Baltikum sehr gut geeignet. Darüber hinaus bietet das Schiff beste Voraussetzungen für die Aufnahme von palettenbreiten Containern: Mit einer außergewöhnlich hohen Aufnahmefähigkeit von palettenbreiten 40- und 45-Fuß-High-Cube-Containern unterstreicht Containerships seinen kundenorientierten Ansatz.

Ende Juni erfolgt in Rotterdam die erste LNG-Bunkerung des Schiffes („Ship-to-Ship“), wobei es rund 200 Tonnen verflüssigtes Erdgas aufnehmen wird.

Mit den zukünftigen Schwesterschiffen Containerships Arctic und Containerships Aurora werden bis Ende des Jahres zwei weitere mit LNG betriebene Schiffe die Flotte verstärken.

Auf einen Blick – Containerships Polar:

  • Kapazität: 1.380 TEU / 360 Kühlcontaineranschlüsse („Reefer Plugs“)
  • Länge, Breite, Tiefgang: 170 m, 27 m, 6,9 m
  • Antrieb: Dual-Fuel LNG (10080 KW)
  • Eisklasse: 1A
  • Werft: Guangzhou Wenchong Shipyard

BALT 2 – ein umweltfreundlicher Dienst für Nordeuropa

Die Containerships Polar wird im optimierten wöchentlichen BALT 2-Dienst eingesetzt, der Nordeuropa mit dem baltischen Raum und Russland verbindet. Insgesamt werden sieben große europäische Häfen angelaufen, darunter der Hafen von Rotterdam, der als wichtiger Umschlagplatz, aber auch als Bunkerhafen für die LNG-Schiffe dient. Mit Transitzeiten von nur drei bis fünf Tagen bietet der BALT 2- Dienst eine schnelle und zuverlässige Verbindung zwischen dem nördlichen Kontinent und dem baltischen Raum.

Ferner können Kunden von Containerships von vielfältigen Transshipment-Möglichkeiten und nachhaltigen Multimodallösungen in den jeweiligen Häfen profitieren.

Hafenrotation:
Teesport – Zeebrugge – Rotterdam – Helsinki – St. Petersburg – Riga – Gdynia – Teesport

Quelle: CMA CGM, Bild: CMA CGM

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*