Newsticker

Zusammenschluss zwischen Österreichischer Post und Deutsche Post DHL Group freigegeben

DPDHL

Nach dem Deutschen Bundeskartellamt haben auch die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) und der Bundeskartellanwalt die geplante Übernahme von Standorten der Deutsche Post DHL Group in Österreich durch die Österreichische Post unter Auflagen freigegeben.

Zum Stichtag 1. August 2019 wird die Österreichische Post drei Logistikzentren und zehn Zustelldepots, sowie einen Großteil der MitarbeiterInnen der DHL Parcel Austria GmbH in Österreich übernehmen.

Die Zustellung von Standard-Paketsendungen der Deutsche Post DHL Group an private Empfänger in Österreich wird dann über die Österreichische Post erfolgen. Kunden werden dabei von hochwertigen Paketzustelldiensten profitieren, unter anderem mit kurzen Sendungslaufzeiten und einer Zustellung an sechs Tagen in der Woche. Die Aktivitäten von DHL Express in Österreich sind von dieser Vereinbarung nicht berührt.

go here Quelle: DPDHL, Bild: © Ruediger Nehmzow

1 Kommentar zu Zusammenschluss zwischen Österreichischer Post und Deutsche Post DHL Group freigegeben

  1. SO // 27. Juni 2019 um 15:01 // Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ihr letzter Satz ‚.. dabei von hochwertigen ..‘ ist wohl ein Scherz vermute ich?!

    Selbst habe ich früher KEP-Unternehmen, teils mit den größten deutschen Spediteuren weltweit mitgegründet oder mitaufgebaut. Auch war ich u.a. bei einer KLM-Tochtergesellschaft bzw. FedEx und in div. KEP-Verbänden und denke mitreden zu können.

    follow link Das die Ö-Post als hochwertig umschrieben wird, kann ich nicht nachvollziehen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

*