Newsticker

duisport als Vorbild von Binnenhäfen

Duisport: Luftbild

get link Die Duisburger Hafen AG (duisport) und das Fraunhofer Umsicht erarbeiten gemeinsam mit enerPort ein Gesamtkonzept zur Energienutzung und –versorgung des über 1.550 Hektar großen Hafenareals.

follow enerPort, das mit mehr als 1 Mio. EUR vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, verfolgt am Beispiel des Duisburger Hafens einen cross-industriellen Ansatz zur Kopplung von Energiewirtschaft mit den Bereichen Wohnen, Gewerbe, Industrie, Logistik und Verkehr.

In einem ersten Schritt definiert der Duisburger Hafen die Energiethemen, deren Optimierung angestrebt wird. In einem nächsten Schritt entwickeln die beiden Projektpartner übertragbare Lösungen für andere Binnenhäfen und ein Gesamtkonzept für die bessere Energienutzung und –versorgung.

Der Duisburger Hafen weiß es sehr zu schätzen, dass seine Mitarbeiter als Hafenpraktiker gemeinsam mit Wissenschaftlern Fundamentales zur Energiewende erarbeiten können. Der Duisburger Hafen als weltweit größter Binnenhafen möchte ein Zeichen setzen für andere Binnenhäfen.

Quelle: duisport, Bild: © duisport/Hans Blossey

1 Kommentar zu duisport als Vorbild von Binnenhäfen

  1. A. U. Hendricks // 16. Juli 2019 um 16:11 // Antworten

    Duisport als Vorbild für andere Binnenhäfen? Beim Bau des logports in Rheinhausen, der heute einen Teil des Duisburger Binnenhafens bildet, hat man 1998 bei der Planung ganz „vergessen“, dass hier auch Menschen arbeiten. LKW-Fahrer, die an Wochenenden bis zur Weiterfahrt in der Nacht auf Montag an den logport gebunden sind, finden hier keine Duschmöglichkeiten und kaum Toiletten. In der Umgebung ist nichts. Kein Supermarkt, kein Kiosk, keine Schlafmöglichkeit. Und eben nichts, was die Bezeichnung „sanitäre Anlagen“ verdienen würde. Für 1 Mio. EUR Zuschuss vom Bund ist das ein trauriges Ergebnis.
    Vielleicht hätte man bei der Planung nicht nur an den industriellen Zugewinn denken sollen, sondern sich auch einmal in die Lage der LKW-Fahrer und -Fahrerinnen hineinversetzen sollen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


click here *

source link *